A A A

Xenia Geugelin, Violine

Die Geigerin Xenia Geugelin hat zahlreiche Stipendien und Preise erhalten. So ist sie doppelte Preisträgerin beim Wettbwewrb Tonali, Stipendiatin der Bundesapothekerkammer, der Mahler Akademie und der Studienstiftung des deutschen Volkes. Sie ist regelmäßiger Gast bei verschiedenen Festivals, u.a. bei den Salzburger Festspielen und bei Eggenfeld klassisch.

Derzeit studiert sie im Masterstudiengang bei Professor Martin Funda an der Stuttgarter Musikhochschule. Ihre geigerische Ausbildung erhielt sie außerdem bei den Professoren Wolfgang Marschner, Gottfried von der Goltz, Josef Rissin und Ingolf Turban. Weitere prägende Einflüsse übten Eberhard Feltz und Pierre Amoyal aus. Xenia Geugelin war Mitglied des Gustav-Mahler-Jugendorchesters und des Quartetto Mobilé sowie Konzertmeisterin u.a. bei der Holst-Sinfonietta. Konzertauftritte führten sie in die Royal Albert Hall in London, das Concertgebouw Amsterdam und den Wiener Musiverein.

Xenia Geugelin spielt eine Violine von Francesco Ruggieri (1696), die ihr von der Landessammlung Baden-Württemberg als Leihgabe zur Verfügung gestellt wurde.