A A A

Martin Ostertag Violoncello

 

 

Der Cellist, geboren in Lörrach, studierte nach dem Abitur bei Leo Koscielny an der Musikhochschule Karlsruhe und bei André Navarra in Paris und Detmold.

1967 war er Preisträger des internationalen Wettbewerbs in Wien, 1968/69 Preisträger der Bundesauswahl des Deutschen Musikrates "Konzert junger Künstler".

Nach Engagements als Solocellist in Düsseldorf und Berlin (Amati-Ensemble, Deutsche Oper) kam er 1974 in gleicher Funktion zum SWR-Sinfonie-Orchester Baden-Baden und Freiburg.

Er ist als Solist wie auch als Kammermusiker und Dozent ein gleichermaßen gefragter Musikpartner und Musikvermittler. Neben vielfältigen Auftritten als Solist und Kammermusiker leitet er internationale Meisterkurse in Argentinien, Brasilien, Kanada, Deutschland, Finnland, Italien und Japan. Zahlreiche Konzertreisen führten ihn durch Europa und Übersee. Er hat zahlreiche Schallplatten eingespielt bei Antes, Ariol, Aurophon, Bayer Records, CPO, Dabringhaus & Grimm, Deutsche Grammophon, Marco Polo, Naxos, Sony.

Seit 1980 ist er als Professor für Violoncello an der Musikhochschule Karlsruhe tätig und hat dort eine ganze Generation erfolgreicher junger Cellisten ausgebildet.