A A A

armonia ensemble Leipzig

 

Das armonia ensemble wurde im Jahr 2000 von Mitgliedern des Leipziger Gewandhausorchesters gegründet. Der Begriff armoniastammt aus dem Italienischen und steht für Harmonie bzw. für die Gattung der Harmoniemusik (gemischtes Bläserensemble).

Neben der täglichen Arbeit im Sinfonieorchester widmet das Ensemble sich intensiv der groß besetzten Bläserkammermusik. Das Repertoire reicht vom Trio d’Anches über das klassische Bläserquintett bis zu W.A. Mozarts Gran Partita und den Serenaden von Antonín Dvořák und Richard Strauss. Neben der Originalliteratur kommen auch immer wieder Bearbeitungen, vor allem aus der Opernliteratur, zur Aufführung.

Die Leipziger Musiker, regelmäßig verstärkt durch Gäste vom MDR-Sinfonieorchester, gastieren in renommierten Kammermusikreihen (Semperoper Dresden, Beethovenhaus Bonn) und auf bedeutenden Festivals wie dem Schleswig-Holstein Musikfestival, dem Rheingau Musikfestival und dem Würzburger Mozartfest.

Bei BERLIN classics ist eine CD des Ensembles mit den Bläsersonatinen von Richard Srauss erschienen.