A A A

Georg Arzberger, Klarinette

 

Georg Arzberger wurde 1981 in Aichach geboren und war bereits zu seiner Schul- und Wehrdienstzeit Jungstudent bei Prof. Harald Harrer am Leopold Mozart Konservatorium bzw. der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg. 2001 nahm er das Studium bei Prof. Martin Spangenberg an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar auf. Während seiner Studienzeit war Arzberger Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie.

Er spielt regelmäßig als Gast in führenden Orchestern, wie etwa bei Dresdner Semperoper, bei den Hamburger Philharmonikern, beim Symphonieorchester des SWR und beim Deutschen Symphonie-orchester Berlin.

Ein wichtiger Bereich seiner musikalischen Tätigkeit war immer auch die Kammermusik. Über viele Jahre betreute er die Kammermusik an der Deutschen Oper Berlin und ist verantwortlich für eine eigene Konzertreihe in Aichach/Bayern. Als Dozent beim Schwäbischen Jugendsinfonieorchester, dem Bayerischen Landesjugendorchester und bei Kammermusikkursen der Jeunesses Musicales widmet er sich der Ausbildung und Förderung des Nachwuchses.

Von 2006 bis 2017 spielte Arzberger im Orchester der Deutschen Oper Berlin, zunächst als stellvertretender Soloklarinettist und Es-Klarinettist, ab 2016 dann als Soloklarinettist.

Gleichzeitig unterrichtete er als Lehrbeauftragter am Leopold-Mozart-Zentrum in Augsburg.

2017/18 übernahm er eine Professur für Klarinette an der Karlsruher Musikhochschule und folgte
zum Sommersemester 2019 dem Ruf an die Hochschule für Musik und Theater München um dort die Nachfolge von Professor Ulf Rodenhäuser anzutreten.