A A A

09.01.2022 11 Uhr Weißer Saal des Neuen Schlosses Stuttgart

Christian Ostertag, Violine  Katrin Melcher, Viola   Martin Ostertag, Violoncello.  Hansjacob Staemmler, Klavier

 

Ludwig van Beethoven     Streichtrio c-Moll op. 9

Jean Franςaix                  Trio à Cordes

Antonín Dvořák Klavierquartett Es-Dur op. 87

 

Programm- und Besetzungsänderungen aufgrund aktueller Entwicklungen sind leider stets vorbehalten!

 

Schon frühe Beethovenbiografen des 19. Jahrhunderts erkannten die Bedeutung der Streichtrios op. 9: „Keins von Beethovens bisherigen Werken kann sich an Schönheit und Neuheit der Erfindung, Geschmack der Ausführung, Behandlung der Instrumente usw. mit diesen Trios messen…“, urteilt ein Zeitgenosse.

Der französische Jean Françaix bekannte sich zeitlebens zur Tradition der Klassik. Er sah sich allerdings gelegentlich dem Vorwurf ausgesetzt, trotz allen Erfolgs ein musikalisches Leichtgewicht zu sein. Er schreibt: „Man hat mir den Stempel ‘leichtfertiger Komponist’ aufgedrückt, während ich doch jede Note streng überwache, die aus meiner Feder kommt.” Aus dieser Haltung heraus entstand auch sein Streichtrio: „Zugleich witzig und tief empfunden, zeichnet sich das Werk durch eine ganz eigene Poesie aus…“ In jedem Falle aber doch eine „musique pour faire plaisir“.