A A A

Home

Ab sofort gilt bei unseren Veranstaltungen die 2-G-Regel: Nur geimpfte und Genesene können unsere Konzerte besuchen.

 

 

 

Liebe Freunde der Musikalischen Akademie,

 

mit großer Freude dürfen wir Ihnen unser Konzertprogramm der Spielzeit 2021/22 präsentieren!

 

Als Leitfaden für unsere Konzerte haben wir diesmal Werke aus dem französischen Repertoire ausgewählt. Klarheit, Eleganz und poetischer Zauber prägen den französischen Beitrag zum kammermusikalischen Kanon. Daraus ergibt sich oftmals ein reizvoller Kontrast zu den eher auf romantischen Mischklang und intensive harmonische Durchdringung setzenden Meisterwerken des mitteleuropäischen Mainstreams, die ebenfalls in großer Zahl zur Aufführung gelangen werden.

 

Es ist uns wiederum gelungen, für unsere Matineen viele hervorragende Kolleginnen und Kollegen zu gewinnen. Besonders freuen wir uns auf die Ensembles vom Leipziger Gewandhaus und aus Genf, sowie auf die hochkarätigen Beiträge der Stuttgarter Musikhochschule mit der Stuttgarter Bläserakademie und einem illustren Streicherensemble aus Professoren und Studierenden.

 

Besondere Glanzpunkte werden die Auftritte von international renommierten Künstlern setzen:

Neben den Geigerinnen Erika Geldsetzer und Esther Hoppe und ihren Kollegen Ingolf Turban, Christian Ostertag und Martin Funda erwarten wir mit Martin Ostertag, Patrick Demenga, Christian Poltéra und Tristan Cornut auch etliche Meistercellisten - ein veritables Gipfeltreffen der Kammermusik! Alle Beteiligten brennen darauf, nach langer Zwangspause wieder in gewohntem Rahmen auftreten zu dürfen.

 

Womit wir zwangsläufig wieder beim Thema wären, das bereits die beiden vergangenen Spielzeiten allzu schmerzhaft überschattet hat! Am liebsten möchte man das C-Wort gar nicht mehr in den Mund nehmen, aber auch die kommende Saison wird uns einiges in punkto Selbstdisziplin und Improvisationsvermögen abverlangen. Wir hoffen aber inständig, dass wir von einer Serie von Konzertabsagen und -verlegungen wie wir sie im letzten Jahr haben erleben müssen, verschont bleiben werden. In jedem Falle werden wir alles daransetzen, unsere Konzerte reibungslos durchführen zu können.

 

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Treue und wünschen Ihnen allen ungetrübten Musikgenuss!

 

Auf ein Wiederhören im Weißen Saal!

 

 

Ihr Ulf Rodenhäuser